Jahreswechsel  Rückblick und Ausblick

 

 

 

Es ist wieder so weit – das Jahr geht langsam zu Ende und ein neues  Jahr steht vor der Tür.  Was hat das Jahr im Naturschutz gebracht?! Zunächst die schlechten Nachrichten. Leider setzt sich das Artensterben weiter fort. Neben der Feldlerche und den Schwalben gehen weitere Vogelarten stark zurück. Dies betrifft z. B. die Goldammer als Bodenbrüter und den Neuntöter als Heckenvogel. Die Mehlschwalbenpopulation ist generell um etwa 40 % zurückgegangen. Eine Schwalbenzählung  in Mähringen hat allerdings ein erfreuliches Ergebnis gebracht. Im Vergleich zu 2007 hat so gut wie die gleich Anzahl an Paaren gebrütet, allerdings gab es nur noch 8 intakte Naturnester. Das zeigt aber auch, dass man mit Hilfe von Kunstnestern eine Population stabil halten kann. Dagegen sieht es bei der Feldlerche – dem Vogel des Jahres 2019 – düster aus. Nach Beendigung der Flächenstilllegung hat sich der Bestand generell um 38 %, also um ein Drittel verringert. Die strukturlose intensive Landwirtschaft ohne größere Brachflächen und dadurch das Fehlen von Brutmöglichkeiten sowie Verluste durch Nesträuber sind die Hauptursachen. Vielleicht gibt es jetzt wieder Besserung durch die Anlage von Ackerrandstreifen und Blühstreifen.

 

Mit Schülern/Schülerinnen des Ev. Firstwaldgymnasiums in Kusterdingen konnten wir am Wasserturm in Kusterdingen einen Wanderfalkenkasten und an einem ausgedienten Trafohäuschen der EnBW in Immenhausen Mehlschwalben- und Mauerseglernisthilfen sowie einen Turmfalkenkasten anbringen. Nächstes Jahr sollen noch Sommerquartiere für Fledermäuse hinzukommen.

 

Im Rahmen der Aktion „Biologische Vielfalt erhalten“ soll das Projekt  „Artenschutz am Haus“ in Gomaringen fortgeführt werden. An öffentliche Gebäuden und den umliegenden Freiflächen sollen Nisthilfen für verschiedene Arten angebracht werden. Die Schloss-Schule und der Hort werden Nisthilfen für Mehlschwalben und Mauersegler erhalten, um den Kindern Gelegenheit zu geben, die Lebensweise diese Arten näher kennen zu lernen. Die Gestaltung eines neuen Feuchtgebietes in Gomaringen konnte weitgehend abgechlossen werden. Leider war der Wasserstand im Sommer auf einem sehr niedrigen Stand. Vor einigen Tagen haben wir noch ein kleines Wildbienenhaus angebracht.

 

Erneut konnten Hauseigentümer mit der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet 

 

werden. Die beiden bundesweiten Aktionen „Stunde der Wintervögel“ -  04. bis 06. Januar und „Stunde der Gartenvögel“ finden wieder statt. Die Handy-Sammlung zur Unterstützung der Renaturierung der Havel wird ebenfalls fortgesetzt. Dieses Jahr konnten 140 Althandys eingeschickt werden. Pflegemaßnahmen in unseren Biotopen, besonders Mäheinsätze, Gehölz- und Tümpelpflege sowie die Nistkastenkontrollen gehörten zu den üblichen Aufgaben, hierfür suchen wir noch Helfer für das nächste Jahr.

 

Die Mitgliederwerbeaktion für die NABU-Gruppe war erfreulich, 102 neue Mitglieder unterstützen jetzt die Naturschutzarbeit des NABU. Das Jahresprogramm steht bis Mitte Januar zur Verfügung. Weitere Informationen über uns erfahren Sie unter www.nabu-haerten.de.

 

Nun möchte der Vorstand noch allen aktiven Helfern für ihrer Einsatz zum Erhalt der biologischen Vielfalt herzlich Danken. Allen Mitgliedern mit Familie, Helfern und Gönnern wünschen wir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, ein paar ruhige Tage sowie alles Gute für das Jahr 2019!

 

 

 

                                                                                          Für den Vorstand: H. Mohr

 

 

 

Aktivitäten 2019

Zum Vergrössern auf das Bild klicken

Veranstaltungen und Exkursionen

Arbeitseinsätze

Bienenhaus Schlossschule    Foto: Karl-Heinz Kuhn
Bienenhaus Schlossschule Foto: Karl-Heinz Kuhn

Das Bienenhaus im Schlossschulgarten musste dringend repariet werden. Das Schutzgitter wurde erneuert und die Pfosten befestigt.

09.Mai 2019

Laichrettung Fotos: K-H Kuhn
Laichrettung Fotos: K-H Kuhn

Gomaringer Teich geretteter Laich vom Grasfrosch.

Laichrettung Foto: K-H Kuhn
Laichrettung Foto: K-H Kuhn

Danach verteilten wir den Laich auf verschiedene andere Teiche hier Gomaringer Teich.

26.03.2019

Laichrettung Foto: R+ K-H Kuhn
Laichrettung Foto: R+ K-H Kuhn

Wieder mussten wir aus einem ausgetrocknetem Teich im Hartwald eine ganze Menge Laich retten.

26.03.2019

Ghölzpflege Vereinshaus. Foto: K-H Kuhn
Ghölzpflege Vereinshaus. Foto: K-H Kuhn

Am 16.Februar ging es in unseren Vereinshaus Garten zur Gehölzpflege.

Gehölzpflege Vereinshaus Fotos: K-H Kuhn
Gehölzpflege Vereinshaus Fotos: K-H Kuhn

Auch die Sträucher und Stauden wurden

zurück geschnitten.

Fichtenwald  Foto: K-H Kuhn
Fichtenwald Foto: K-H Kuhn

Am 03. Januar 2019 fällten wir einige Fichtenstämme für unseren Beobachtungsstand am Gomaringer Teich.

Fichtenwald Foto: K-H Kuhn
Fichtenwald Foto: K-H Kuhn

Kleine Stärkung bevor es zum Abladen am Gomaringer Teich geht. Bienenhaus mit Schautafel Gomaringer Teich   

03.01.2019.

Fichtenwald Foto: K-H Kuhn
Fichtenwald Foto: K-H Kuhn

Abtransport und aufladen der Stämme auf den Hänger.